Suche
timo Tipps & Tricks von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Facebook Freundschaftsanfragen einschränken

Wer Facebook regelmäßig nutzt, dem wird es wohl auch schon aufgefallen sein: Es kommt vor, dass man Freundschaftsanfragen von Personen bekommt, die man gar nicht kennt. Oft handelt es sich dabei um Fake-Accounts oder sogar um Personen, die Werbung machen wollen. In den umfangreichen Privatsphäre-Einstellungen des sozialen Netzwerkes kann man aber problemlos Facebook Freundschaftsanfragen einschränken und so verhindern, dass man Freundschaftseinladungen von Personen bekommt, zu denen man gar keine Verbindung hat.

Facebook Freundschaftsanfragen einschränken

„Pfeil“-Symbol > Einstellungen > Privatsphäre > Wer kann mich kontaktieren? > Wer kann mir Freundschaftsanfragen senden? > Bearbeiten > Freunde von Freunden

Damit man Facebook Freundschaftsanfragen einschränken kann, muss man sich zunächst wie gewohnt auf facebook.com mit dem eigenen Nutzernamen und dem dazugehörigen Passwort einloggen. Nach dem erfolgreichen Login findet man sich auf der Startseite mit dem persönlichen News Feed wieder. Mit dem „Pfeil“-Symbol in der oberen Menüleiste wechselt man nun zu den „Einstellungen“, woraufhin man zu den allgemeinen Kontoeinstellungen gelangt. Am linken Bildrand findet man nun eine Menüleiste mit den unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten. Um die Facebook Freundschaftsanfragen einzuschränken, klickt man auf die Schaltfläche „Privatsphäre“, um zu den Privatsphäre-Einstellungen zu navigieren. Etwa in der Mitte findet man dort „Wer kann mich kontaktieren?“ und dahinter die Option „Wer kann mir Freundschaftsanfragen senden?“.

Dort klickt man auf „Bearbeiten“, woraufhin die Option geändert werden kann. In der Standardeinstellung ist hier „Alle“ ausgewählt, man kann also Freundschaftseinladungen von allen Facebook-Nutzern bekommen. Nun kann man die Facebook Freundschaftsanfragen einschränken, indem man „Freunde von Freunden“ auswählt.

Anschließend kann man nicht mehr von allen Nutzern Freundschaftsanfragen bekommen, sondern nur noch von Personen, die bereits mit einem persönlichen Kontakt befreundet sind. Damit deckt man in der Regel bereits viele Personen ab, mit denen man eine Verbindung hat und die man auch im echten Leben kennt.

facebook-tricks.de Newsletter
Du willst ein Facebook Super Nutzer werden?
Dann abonniere unseren kostenlosen Newsletter
und du verpasst garantiert keinen Trick mehr!