Suche
timo Tipps & Tricks von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Nach den neuen AGB: App Einstellungen einschränken

Die neuen Facebook Nutzungsbedingungen sind in aller Munde. Das soziale Netzwerk erlaubt sich, gewisse Daten seiner Nutzer zu sammeln und für das Erstellen personalisierter Werbung einzusetzen. Während Datenschützer sogar dazu raten, Facebook zu verlassen, kann man mit bestimmten Einstellungen dafür sorgen, dass weniger persönliche Daten gesammelt werden und Facebook anschließend auch weiterhin sorgenfrei benutzen. Die App Einstellungen sind nach den neuen Facebook AGB ein Bereich, auf den man ein besonderes Augenmerk legen sollte, wenn man die Privatsphäre effektiv schützen möchte.

App Einstellungen einschränken

„Pfeil“-Symbol > Einstellungen > Apps > Apps, Websites and Plugins > Bearbeiten > Disable Platform

Durch Einschränkungen in den App Einstellungen kann man verhindern, dass Facebook zu viele Daten mit Hilfe seiner Apps sammelt. Das betrifft nicht nur die Applikationen innerhalb des sozialen Netzwerkes, etwa die zahlreichen Spiele, sondern auch den Facebook Login auf fremden Seiten wie Spotify und einige andere Personalisierungen.
Um die App Einstellungen zu erreichen, öffnet man im Browser facebook.com und loggt sich dort mit den persönlichen Zugangsdaten ein. Nach dem Login navigiert man mit Hilfe des „Pfeil“-Symbols in der oberen Menüleiste zu den „Einstellungen“. Man findet sich nun in den allgemeinen Einstellungen wieder und kann über die Navigation am linken Bildschirmrand und die Schaltfläche „Apps“ die App Einstellungen aufrufen.

Besonders wichtig sind die Einstellungen unter den Überschriften „Apps, Webseits and Plugins“ und „Umgehende Personalisierung“. Als Faustregel gilt, dass man hier alle Einstellungen soweit einschränken sollte, wie möglich. Wer Apps und den Login auf fremden Seiten gar nicht nutzt, hat die Möglichkeit, die Features komplett zu deaktivieren und kann so die eigene Privatsphäre schützen.
Klickt man unter „Apps, Websites and Plugins“ auf „Bearbeiten“, hat man die Möglichkeit, die so genannte Plattform mit der Schaltfläche „Disable Platform“ zu deaktivieren.

Das betrifft die Integration von Facebook in Webseiten Dritter. Deaktiviert man die Einstellung, werden weniger Daten gesammelt. Nachteile gibt es aber natürlich auch: Man kann den Facebook-Login auf anderen Webseiten nicht mehr verwenden, und auch die Benutzung von vielen Apps innerhalb von Facebook ist nicht mehr möglich. Wer diese Funktionen eh nicht nutzt, kann die Plattform ohne Bedenken deaktivieren. Die „Umgehende Personalisierung“ wird dabei ebenfalls ausgeschaltet, dabei handelt es sich um Kooperationen zwischen Facebook und anderen Webseiten, darunter die Suchmaschine Bing oder Zynga, den Abieter von Spielen wie Farmville. Im Rahmen der Kooperation werden verschiedene Daten zwischen den Diensten ausgetauscht. In Deutschland ist die Funktion aktuell noch nicht aktiv, Facebook behält sich aber vor, die umgehende Personalisierung zukünftig auch hierzulande einzuführen.

 

facebook-tricks.de Newsletter
Du willst ein Facebook Super Nutzer werden?
Dann abonniere unseren kostenlosen Newsletter
und du verpasst garantiert keinen Trick mehr!