Suche
timo Tipps & Tricks von

5 Bewertungen
4,80 Sterne

Bei Facebook einen Nachlasskontakt einrichten

Mit der wachsenden Verbreitung von sozialen Netzwerken stellt sich vielen Nutzern eine Frage: Was passiert nach dem Tod mit dem Account? Facebook bietet nun eine Möglichkeit, mit der man für den Fall der Fälle Vorkehrungen treffen kann. Man kann bei Facebook einen Nachlasskontakt einrichten, der im Todesfall den Account bei dem sozialen Netzwerk verwalten kann. Wird das soziale Netzwerk über den Tod einer Person informiert, versetzt Facebook das Konto in einen Gedenkzustand, in dem etwa eine Trauerfeier angekündigt werden kann. Der Nachlasskontakt hat dann die Möglichkeit, in seinem Namen auf dem Profil etwas zu teilen und kann auch Freundschaftsanfragen verwalten und das Profil- bzw. Titelbild ändern.Das direkte Einloggen in den Account des Verstorbenen und das Lesen von privaten Nachrichten ist für den Nachlasskontakt allerdings nicht möglich.

Bei Facebook einen Nachlasskontakt einrichten

facebook.com > „Pfeil“-Symbol > Einstellungen > Sicherheit > Nachlasskontakt > Bearbeiten > Name der Person eingeben > Hinzufügen > Schließen

In den Sicherheitseinstellungen kann man bei Facebook einen Nachlasskontakt einrichten. Dazu öffnet man facebook.com im Browser und loggt sich mit den persönlichen Zugangsdaten bei dem sozialen Netzwerk ein. Anschließend steuert man über das „Pfeil“-Symbol in der oberen Menüleiste die „Einstellungen“ an und wählt dort am linken Bildschirmrand „Sicherheit“ aus, um zu den Sicherheitseinstellungen zu gelangen. Um bei Facebook einen Nachlasskontakt einrichten zu können, klickt man hinter „Nachlasskontakt“ auf „Bearbeiten“.

Es öffnen sich daraufhin die passenden Einstellungsmöglichkeiten. In das Eingabefeld trägt man nun den Namen der Person ein, die man als Nachlasskontakt festlegen möchte. Facebook unterbreitet während der Eingabe bereits passende Vorschläge, die sich einfach durch einen Mausklick auswählen lassen. Anschließend klickt man auf „Hinzufügen“.

Man hat daraufhin die Möglichkeit, die entsprechende Person mit einer Nachricht darüber zu informieren, dass man sie als Nachlasskontakt ausgewählt hat. Das ist allerdings optional, schreibt man keine Nachricht, wird die Person erst darüber benachrichtigt, wenn Facebook über den Tod informiert und das Profil in den Gedenkzustand versetzt wurde. Optional kann man nun noch aktivieren, dass der Nachlasskontakt die Möglichkeit erhält, ein Datenarchiv mit Beiträgen, Fotos und Videos herunterzuladen. Private Nachrichten sind davon allerdings nicht betroffen. Abgeschlossen wird die Einrichtung mit „Schließen“.

 

facebook-tricks.de Newsletter
Du willst ein Facebook Super Nutzer werden?
Dann abonniere unseren kostenlosen Newsletter
und du verpasst garantiert keinen Trick mehr!