Suche
timo Tipps & Tricks von

5 Bewertungen
4,20 Sterne

Spam auf der Facebook Seite vermeiden: Seitenmoderation einschalten

Wer auf der eigenen Facebook Seite mit Spam zu kämpfen hat, kann dem mit der Seitenmoderation entgegenwirken und Spam auf der Facebook Seite vermeiden, ohne selbst Hand anlegen zu müssen. Die Seitenmoderation bietet die Möglichkeit, eine Reihe von Wörtern festzulegen und zu blockieren. Wird eines der blockierten Wörter in einem Beitrag oder in einem Kommentar auf der Facebook Seite verwendet, greift der Filter, der Inhalt wird automatisch als Spam markiert und nicht veröffentlicht. Als Seitenadmin hat man dann optional noch die Möglichkeit, die durch die Seitenmoderation gefilterten Beiträge und Kommentare zu prüfen und von Hand nachträglich freizugeben. Es handelt sich um eine sehr flexible Option, mit der Seitenadmins gezielt auf aktuelle Spam-Wellen und ungewollte Werbetrends reagieren können.

Spam auf der Facebook Seite vermeiden: Seitenmoderation einschalten

facebook.com > „Pfeil“-Symbol > Facebook Seite auswählen > Einstellungen > Allgemein > Seitenmoderation > Bearbeiten > Wörter zum Blockieren festlegen > Änderungen speichern

Wie bei fast allen Einstellungen für Facebook Seiten muss man sich als Seitenadmin zunächst auf facebook.com im Browser mit den eigenen, privaten Zugangsdaten bei dem sozialen Netzwerk anmelden, bevor man von der Startseite aus über das „Pfeil“-Symbol in der oberen Meüleiste zur der Facebook Seite wechselt, auf der man die Seitenmoderation aktivieren möchte.

Auf der Übersicht der eigenen Facebook Seite angekommen, klickt man oben rechts auf „Einstellungen“, um zu den verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten für Seite zu gelangen.

Man findet sich daraufhin in den allgemeinen Einstellungen wieder, in denen man viele verschiedene Optionen aktivieren und verändern kann. Um Spam auf der Facebook Seite mit Hilfe der Seitenmoderation zu vermeiden, klickt man hinter „Seitenmoderation“ auf „Bearbeiten“.

Nun öffnet sich ein Eingabefeld, in dem man die Begriffe festlegen kann, die bei der Benutzung in einem Beitrag oder in einem Kommentar automatisch gefiltert und blockiert werden sollen. In dem Feld lassen sich, jeweils durch ein Komma getrennt, mehrere Begriffe festlegen. Das Limit liegt bei 10.000 Zeichen, man hat also jede Menge Platz zur Verfügung. Abgeschlossen wird der Vorgang durch einen Klick auf „Änderungen speichern“.

Mit der aktivierten Seitenmoderation werden die Beiträge und Kommentare, in denen eines der festgelegten Wörter verwendet wird, automatisch als Spam markiert und nicht veröffentlicht. Die Funktion lässt sich gut dazu nutzen, um Spam auf der Facebook Seite zu vermeiden oder die Konkurrenz auszusperren und kann jederzeit angepasst werden. Als Seitenadmin kann man so den aktuellen Tricks der Spammer folgen und Begriffe gezielt blockieren, die in einer Spam-Welle gerade besonders häufig genutzt werden. Irrtümlich als Spam markierte Inhalte kann man als Seitenadmin nachträglich im Aktivitätenprotokoll der Seite freigeben.

 

 

facebook-tricks.de Newsletter
Du willst ein Facebook Super Nutzer werden?
Dann abonniere unseren kostenlosen Newsletter
und du verpasst garantiert keinen Trick mehr!