Suche
Samuel Tipps & Tricks von

2 Bewertungen
5,00 Sterne

Einen alternativen Namen (Spitznamen) hinzufügen

Die AGBs von Facebook sagen eindeutig: Jeder muss seinen echten Namen als Anmeldenamen nutzen. Da man aber nicht immer unter Freunden mit seinem vollständigen Namen bekannt ist, sondern eher einen Spitznamen nutzt, wird es manchmal schwer, von den eigenen Bekannten gefunden zu werden. Oder man hat einen Künstlernamen, unter dem man für Freunde und Fans bekannt ist. Für diese Fälle bietet Facebook die Option an, einen alternativen Namen im Profil anzugeben. Über die Einstellungen lässt sich so der Spitzname neben dem eigentlichen Namen anzeigen. Und so einfach kann man seinen Spitznamen bei Facebook einstellen:

Einstellungen – Allgemein – Name (bearbeiten) – Alternativer Name

Um einen alternativen Namen in der eigenen Facebook Chronik angeben zu können, muss man sich zuerst in die Einstellungen des Facebook Accounts begeben. Dazu geht man auf die Startseite von Facebook und klickt unter dem Pfeil in der rechten oberen Ecke das entsprechende Menü „Einstellungen“ an. Nun öffnet sich dierekt die Kategorie „Allgemein“ mit der Unterkategorie „Allgemeine Kontoeinstellungen“. Der obereste Punkt „Name“ zeigt den aktuellen Namen mit dem man bei Facebook angemeldet ist. Daneben klickt man auf „Bearbeiten“ um zu der Einstellungsseite für den Namen zu kommen.

Hier finden sich die allgemeinen Namens-Einstellungen für Facebook. So kann man hier den Namen bei Facebook ändern und hier ist man auch richtig, wenn man dem eigentlichen Anzeigenamen einen Spitznamen oder einen Künstlernamen hinzufügen möchte.

Diesen gibt man in der unteren Spalte ein und bestätigt die Änderungen am eigenen Profil einmal mit der Eingabe des Passworts für den eigenen Account. Nun hat man dem Profil prinzipiell bereits einen alternativen Namen hinzugefügt. Wer sich wundert, warum dieser in den eigenen Ansichten nicht dargestellt wird, hat vielleicht den Haken für „Anzeige in der Chronik“ nicht aktiviert. Dieser ist wichtig, damit der neue Spitzname künftig bei allen Funktionen von Facebook eingesehen und natürlich auch von den eigenen Freunden oder Fans gefunden werden kann.
Der Spitzname taucht übrigens in Klammern hinter eurem richtigen Namen bei Facebook auf.

Aber warum sollte man sich überhaupt einen solchen Namen in das eigene Profil einfügen? Wie bereits angesprochen, ist es durchaus normal, wenn die eigenen Freunde und Bekannten einen nicht unter dem eigentlichen Namen kennen. Das kann soweit gehen, dass man sogar den wirklichen Namen vergisst, weil in der Unterhaltung immer nur der Spitzname eine Rolle spielt. Aufstrebende Talente haben zudem Künstlernamen und sind unter ihren eigentlichen Realnamen nicht bekannt. Da man aber an sich verpflichtet ist, den Realnamen einzugeben, hat man so eine weitere Möglichkeit, wie man auf Facebook gefunden werden kann. Der alternative Name wird nämlich nicht nur in der Facebook Chronik angezeigt, sondern auch bei allen anderen Elementen in dem sozialen Netzwerk. Der alternative Name ist damit auch in der Facebook Suche präsent und kann dabei helfen, erkannt und von anderen Menschen gefunden zu werden.

facebook-tricks.de Newsletter
Du willst ein Facebook Super Nutzer werden?
Dann abonniere unseren kostenlosen Newsletter
und du verpasst garantiert keinen Trick mehr!