Suche
Melanie 07.01.2015 10:02 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

Falsche Meldung zur Datensicherheit narrt Facebook-Nutzer

Facebook-Nutzer werden derzeit mit einer vermeintlichen Erklärung zum Urheberschutz und zur Datensicherheit genarrt. Wie angekündigt, will das soziale Netzwerk im Jahr 2015 seine Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen verändern.

Nicht allen Nutzern gefällt das, allerdings haben Mitglieder im Grunde keine Möglichkeit, sich dagegen zu wehren.

Erklärung schützt angeblich die persönlichen Daten

Seit einiger Zeit macht auf Facebook eine falsche Datenschutzmeldung die Runde, die User glauben lässt, durch sie die neuen Richtlinien umgehen zu können.

Mit einem Text, den Facebook-Mitglieder einfach kopieren können, sollen sie angeblich ihre persönlichen Informationen sowie zum Beispiel auch Fotos und Videos urheberrechtlich schützen können.

Die Erklärung, mit der sich viele Mitglieder auf der sicheren Seite glauben, lautet:

„Als Antwort auf die neuen Facebook-Richtlinien erkläre ich hiermit, dass mein Urheberrecht für alle meine persönlichen Informationen, Illustrationen, Comics, Gemälde, professionelle Fotos und Videos etc. gilt (als Ergebnis der Berner Konvention). Für die kommerzielle Nutzung der obigen Elemente ist meine schriftliche Genehmigung in jedem Fall erforderlich!“

Nachricht hat keinerlei Auswirkungen

Auswirkungen darauf, wie Facebook mit den Daten seiner Mitglieder umgeht, hat dieser Kettenbrief jedoch nicht. Stattdessen ist das Unternehmen überhaupt nicht dazu berechtigt, die veröffentlichten Inhalte und Daten seiner Mitglieder an andere weiterzugeben – völlig unabhängig von derartigen Erklärungen.

facebook-tricks.de Newsletter
Du willst ein Facebook Super Nutzer werden?
Dann abonniere unseren kostenlosen Newsletter
und du verpasst garantiert keinen Trick mehr!