Suche
Melanie 13.02.2015 10:41 Uhr
News von

2 Bewertungen
5,00 Sterne

Facebook-Bug durch Zufall entdeckt

Einen nicht zu unterschätzenden Fehler bei Facebook entdeckte jetzt ein indischer Programmierer durch Zufall. Auf diese Weise wäre es ihm möglich gewesen, sämtliche Fotoalben innerhalb des sozialen Netzwerkes zu löschen.

Jedes Mitglied ist selbst dazu in der Lage, seine eigenen Fotoalben mit nur einem einzelnen Kommando zu löschen. Genau diese Funktion hätte von Hackern genutzt werden können, um auch fremde Alben ohne jegliche Berechtigung zu löschen.

Fehler ist jetzt behoben

Doch der indische Softwarespezialist Laxman Muthiyah nutzte Facebooks Fehler nicht aus, sondern teilte dem Konzern mit, wo er eine unfreiwillige Angriffsfläche bot. Innerhalb von nur zwei Stunden antwortete Facebook Muthiyah, bedankte sich und erklärte, dass der Fehler nun behoben sei. Außerdem wurde er mit einer sogenannten Fehlerprämie von 12.500 Dollar belohnt, die Facebook bei derartigen Fällen in der Regel vergibt.

Kleine Fehler können großen Schaden anrichten

Offenbar hatten sowohl Facebook selbst als auch die Mitglieder dieses Mal Glück, denn der Fehler konnte schnell und unkompliziert behoben werden. Allerdings macht dieser Vorfall erneut deutlich, wie angreifbar das soziale Netzwerk ist und wie viel Schaden ein kleiner Fehler im schlimmsten Fall anrichten kann.

facebook-tricks.de Newsletter
Du willst ein Facebook Super Nutzer werden?
Dann abonniere unseren kostenlosen Newsletter
und du verpasst garantiert keinen Trick mehr!