Suche
Melanie 04.03.2015 13:19 Uhr
News von

1 Bewertungen
3,00 Sterne

„Suizid-Button“ soll Leben retten können

Wer auf seiner Facebook-Seite öffentlich über Selbstmord nachdenkt, soll nun über das soziale Netzwerk Hilfe bekommen können. Wie Facebook mitteilt, steht Mitgliedern demnächst ein sogenannter „Suizid-Button“ zur Verfügung, der zur Suizidprävention beitragen kann.

Die meisten User nutzen Facebook, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben, Fotos zu veröffentlichen oder sich einfach über Dinge zu informieren, die ihnen Spaß machen. Doch nicht selten werden auch düstere Gedanken innerhalb des Netzwerkes geteilt. Immer öfter kommt es vor, dass selbstmordgefährdete Mitglieder ihre Absichten und Probleme posten.

Selbstmordgefährdete Mitglieder melden

Um an dieser Stelle zu helfen, führt Facebook nun eine neue Funktion ein. Mit dem „Suizid-Button“ soll es einfacher und unkomplizierter möglich sein, suizidgefährdete Nutzer zu melden. Bislang konnte Derartiges nur mithilfe eines Screenshots gemeldet werden, was verhältnismäßig aufwendig war.

Wenn jetzt jemand durch den neuen „Selbstmord-Button“ gemeldet wird, sieht Facebook sich zunächst die Posts der entsprechenden Person an. Wenn die Meldung plausibel erscheint, bekommt der gemeldete Nutzer eine Nachricht mit dem Hinweis „Ein Freund denkt, dass Du schwierige Zeiten durchmachst“. Anschließend kann der User dann professionelle Hilfe anfordern, wenn er das möchte.

Kontakt mit Psychologen aufnehmen

Online den Kontakt zu einem Psychologen zu vermitteln, wäre eine denkbare Möglichkeit, mit der Facebook helfen könnte. Auch Videos mit Tipps könnten auf diese Weise eingebunden werden und – im besten Fall – vielleicht sogar Leben retten.

Im Moment gibt es den „Suizid-Button“ nur für US-amerikanische Mitglieder. Allerdings soll die Funktion Facebook zufolge in wenigen Monaten auch in Deutschland verfügbar sein.

facebook-tricks.de Newsletter
Du willst ein Facebook Super Nutzer werden?
Dann abonniere unseren kostenlosen Newsletter
und du verpasst garantiert keinen Trick mehr!