Suche
Melanie 26.03.2015 13:01 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

Neuerungen auf Entwicklerkonferenz vorgestellt

Bei der jährlichen Entwicklerkonferenz – der sogenannten Facebook F8 – die derzeit in San Francisco stattfindet, präsentiert das Unternehmen wieder einige Neuerungen. In diesem Jahr steht neben der Verwendung von mobilen Geräten vor allem das Teilen von Inhalten beziehungsweise das Vernetzen und Verbinden von Usern, Entwicklern und Konzernen im Vordergrund.

Mehr Möglichkeiten mit dem Messenger

Neue Möglichkeiten haben Facebook-Mitglieder in Zukunft beispielsweise mit dem Messenger. So kann nun jeder Entwickler seine eigene App in den Nachrichtendienst integrieren. Unter anderem können Bilder und Grafiken auf diese Weise noch einfacher verschickt werden.

Außerdem möchte Facebook mit dem Messenger die Kommunikation zwischen Mitgliedern und anderen Unternehmen erleichtern. Ganz ähnlich wie bei einer normalen E-Mail können sich User und Firmen über den Messenger Nachrichten zukommen lassen. Wenn also zum Beispiel ein Facebook-Nutzer bei einem Unternehmen online etwas bestellt, kann er alle Nachrichten, die seine Bestellung betreffen, von nun an direkt über den Messenger erhalten. Über die App kann er dem Unternehmen auch zurückschreiben, ohne dafür etwa erst die Homepage der Firma besuchen und Facebook verlassen zu müssen.

Auch das Teilen von Inhalten soll in Zukunft einfacher vonstattengehen. Wie Facebook auf der F8 bekannt gab, sollen alle Mitglieder demnächst einheitliche Möglichkeiten haben, mit denen das mobile Sharing auch innerhalb von Apps noch besser funktioniert.

Nicht nur den Messenger können Entwickler jetzt für ihre eigenen Apps nutzen. Auch Facebook Analytics kann nun in die Apps integriert werden. So profitieren die Entwickler von Facebooks Nutzerdaten. Wer mit welchem Gerät wann und auf welche Weise die App verwendet, können die Entwickler so unkompliziert erfahren, ohne selbst die Daten erfassen zu müssen.

LiveRail und Parse bieten zusätzliche Optionen

Bekannt wurde auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz ebenfalls, dass der Video-Vermarkter „LiveRail“ jetzt auch mit mobilen Apps verwendet werden kann. Die Monetarisierung über Werbung soll bei Facebook somit offenbar weiter vorangetrieben werden.

Auch der Service „Parse“, den Facebook erst kürzlich übernommen hat, soll nun weiter in den Alltag der Mitglieder einbezogen werden. Vom Garagentoröffner bis zum Kühlschrank können die Geräte so noch besser miteinander vernetzt werden.

Verbessern will Facebook außerdem seinen Kommentar-Plugin. Wer zum Beispiel auf einer externen Webseite einen Kommentar hinterlässt, sorgt dann automatisch dafür, dass dieser Beitrag auch bei Facebook zu sehen ist. Optimiert werden soll auch der Video Player, mit dem Facebook-Videos dann noch besser in andere Internetseiten eingefügt werden können.

Mit sogenannten „Spherical Videos“ – also 360 Grad-Aufnahmen – soll außerdem der Newsfeed aufgewertet werden.

facebook-tricks.de Newsletter
Du willst ein Facebook Super Nutzer werden?
Dann abonniere unseren kostenlosen Newsletter
und du verpasst garantiert keinen Trick mehr!