Suche
Melanie 09.04.2015 9:22 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

Facebook startet eigene Messenger-Version für den Webbrowser

Der Facebook-Messenger kann nun auch unabhängig von Facebook selbst im Internet genutzt werden. Das soziale Netzwerk bietet jetzt eine Version an, bei der der Nachrichtendienst in seiner ursprünglichen Form – also ohne Werbung, eine Timeline oder sonstige Facebook-übliche Ablenkungen – verwendet werden kann.

Diese neue, eigenständige Version für den Webbrowser ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar. Allerdings soll sie bald auch in anderen Sprachen erhältlich sein.

Mit dem Facebook-Account einloggen

Um die neue Messenger-Version zu benutzen, brauchen sich Mitglieder nur mit ihrem Facebook-Account einzuloggen. Sie können dann damit chatten, Bilder verschicken und mit ihren Freunden Kontakt halten.

User haben auch die Möglichkeit, über den Telefon- beziehungsweise Video-Button direkt mit anderen zu sprechen. Mit dem Zahnrad-Symbol in der unteren, linken Ecke können Einstellungen wie beispielsweise die Soundeffekte vorgenommen werden.

Zwar können Nutzer auch ihre Blockierliste bearbeiten, doch werden sie dafür wieder zum normalen Facebook zurückgeführt. Außerdem haben Mitglieder natürlich generell nach wie vor die Möglichkeit, über die klassische Facebook-Seite zu chatten und Nachrichten auszutauschen.

Gründe sind unklar

Insider spekulieren, warum Facebook sich überraschend dazu entschieden hat, eine spezielle Version seines Messengers für den Browser zu starten. Dass das Unternehmen plant, den Messenger als eigene Plattform für sogenannten „Social Commerce“ auszubauen, ist eine denkbare Erklärung. Vielleicht sollen so schon mal neue Nutzer für den angekündigten Dienst „Messenger Business“ gewonnen werden.

facebook-tricks.de Newsletter
Du willst ein Facebook Super Nutzer werden?
Dann abonniere unseren kostenlosen Newsletter
und du verpasst garantiert keinen Trick mehr!