Suchen
timo Tipps & Tricks von

11 Bewertungen
4,55 Sterne

3D Fotos bei Facebook hochladen und teilen

Es gibt jetzt die Möglichkeit, 3D Fotos bei Facebook hochzuladen und zu teilen. Die Technik erfasst den Abstand zwischen einem Motiv im Vordergrund und dem Hintergrund des Bildes und sorgt so mit Tiefe und Bewegungen für ein neues, lebendiges Foto in der Facebook Timeline. Zum Start ist dafür ein modernes iPhone mit einer Dual Kamera erforderlich – also ein iPhone 7 Plus, ein iPhone 8 Plus, ein iPhone X oder ein iPhone XS. Dort müssen die Bilder, die man als 3D Foto hochladen möchte, im Porträt-Modus aufgenommen werden. Auf anderen Geräten erscheint der Menüpunkt zum Hochladen und Teilen der dreidimensionalen Bilder erst gar nicht. Die Unterstützung entsprechender Android-Modelle mit zwei Kameralinsen auf der Rückseite sollte aber folgen und sich die Art und Weise, wie man 3D Fotos bei Facebook hochladen und teilen kann dann nicht unterscheiden. Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind und man ein passendes Smartphone hat, ist der Vorgang ganz leicht und funktioniert praktisch genauso wie das Teilen ganz normaler Fotos

3D Fotos bei Facebook hochladen und teilen – so geht’s

Foto im Porträt-Modus anfertigen > Facebook App > Neuer Beitrag („Was machst du gerade?“ antippen) > 3D Foto > Foto auswählen > ggf. mit Text o.ä. versehen > Teilen

Das Hochladen und Teilen von 3D Fotos funktioniert praktisch genauso wie das Teilen ganz normaler Fotos. Man muss einfach nur die Facebook App öffnen und anschließend auf „Was machst du gerade?“ tippen, um einen neuen Beitrag zu erstellen.

Statt jetzt einfach nur einen Status oder ein Foto zu teilen, wählt man nun aber „3D Foto“ aus der Liste aus. Wie bereits erwähnt, wird der Menüpunkt aber nur dann angezeigt, wenn man die Facebook auf einen kompatiblen Smartphone nutzt, mit dem die 3D Fotos möglich sind.

Daraufhin öffnet sich ein neues Fenster, in dem man das Foto auswählen kann, das man als 3D Foto bei Facebook hochladen und teilen möchte. Achtung: Es werden automatisch nur die Fotos angezeigt, die für die Funktion geeignet sind – also Fotos, die im Porträtmodus aufgenommen wurden.

Sobald das passende Foto durch Antippen ausgesucht und mit „Weiter“ bestätigt wurde, kann man wie bei jedem anderen Foto auch noch einen Text dazu verfassen oder andere Dinge hinzufügen und die Privatsphäreeinstellungen festlegen bevor man das 3D Foto einfach mit „Teilen“ veröffentlicht. Freunde und Bekannte können dann anschließend das 3D Foto in ihrer Timeline bewundern.

facebook-tricks.de Newsletter
Du willst ein Facebook Super Nutzer werden?
Dann abonniere unseren kostenlosen Newsletter
und du verpasst garantiert keinen Trick mehr!